Familien sind nach meiner Auffassung Grundlage unserer Zukunft und extrem wichtiger sozialer Raum für den Menschen. Meine Familie steht im Zentrum meines Lebens. Familien in jeder Hinsicht zu unterstützen, ist daher für mich eine von Herzen kommende Selbstverständlichkeit.

Dazu gehört, das Aufwachsen der Kinder bestmöglich zu begleiten. In den KiTa's (nicht  nur in Rotenburg) fehlt es immer mehr an Fachpersonal. Die Arbeitsplätze in unseren KiTa's attraktiv zu gestalten, sehe ich als  wesentliche Aufgabe für mich, um so qualifizierte Erzieherinnen und Erzieher für die Aufgabe hier zu gewinnen. Dies gilt erst recht vor dem Hintergrund eines zu erwartenden Bevölkerungszuwachses und des somit erforderlichen Aufwuchses der Platzangebote. Die vorhandene Vielfalt der Trägerschaften sollte unbedingt beibehalten werden, um weiterhin verschiedene pädagogische Konzepte anbieten zu können.

Die Stadt Rotenburg ist Schulträger dreier Grundschulen und der IGS. Die digitale Infrastruktur in den Schulen inklusive der digitalen Anbindung der Schülerinnen und Schüler werden bestimmende Themen der nächsten Jahre sein, hierauf werde ich ein besonderes Augenmerk legen.

Mein Wunsch ist, den Schulstandort Rotenburg als Ganzes zu betrachten. Wichtig ist mir, allen Kindern bzw. Jugendlichen ein ihren Bedürfnissen entsprechendes Bildungsangebot möglichst vor Ort zu ermöglichen. Gerade in Bezug auf die weiterführenden Schulen sehe ich die Aufgabe für beide Schulträger, Stadt und Landkreis, in enger Abstimmung miteinander ein solches Angebot zu unterbreiten.

Die Volkshochschule als wesentlicher Bestandteil der Erwachsenenbildung befindet sich ebenfalls in Trägerschaft der Stadt Rotenburg. Sie bietet ein breit gefächertes Angebot, und alle warten darauf, endlich wieder „mit Volldampf“ loslegen zu können. Dabei werde ich unsere Volkshochschule nach besten Kräften unterstützen.