Thorsten Schiemann (l.) nimmt die Unterstützer-Unterschriften von Torsten Oestmann entgegen

Rotenburg – Mehr als die erforderlichen 170 Unterschriften sind unter Dach und Fach, und damit ist die Bürgermeister-Kandidatur in Rotenburg von Torsten Oestmann gesichert.

Der Chef der Rotenburger Polizeiinspektion tritt bei der Kommunalwahl am 12. September gegen Frank Holle (CDU) an. Oestmann benötigt die Unterstützer-Unterschriften, weil er zwar von der SPD und von den Grünen in der Kreisstadt unterstützt wird, sich aber von ihnen nicht hat nominieren lassen.

 

Oestmann tritt als parteiloser Einzelbewerber an. Drei Termine in der Innenstadt haben gereicht, um die erforderlichen Unterschriften zu sammeln – am Ende sind es sogar 225 geworden. Thorsten Schiemann als Leiter des Rotenburger Ordnungsamtes hat die Mappe mit den Unterschriften entgegengenommen und wird sie nun prüfen.

Quelle: Rotenburger Kreiszeitung

Foto: Guido Menker